Unsere Philosophie

Unsere Philosophie

Unsere Philosophie

Tanzen macht glücklich. Tanzen ist einzigartig. Tanzen vermag es besser als jede andere Form der Bewegung, den*die Tanzende*n ganzheitlich mit sich selbst, der Musik und anderen Menschen zu verbinden. Es ist ein unglaubliches Gefühl, sich von der Musik mit dem*der richtigen Partner*in über die Tanzfläche tragen zu lassen.

Dazu will dancefirstberlin Dich befähigen.

Weil (richtig) tanzen glücklich macht:
Musikalität und Technik der Standard- und Lateintänze

„Tanzen ist wie Träumen mit den Füßen“ (Fred Astaire). Aber das ist nur die halbe Wahrheit. Wir tanzen mit dem ganzen Körper; das, was die Füße (richtig) machen, ist Ausdruck und Ergebnis komplexer Körperbewegungen. Damit zwei Körper sich miteinander in Harmonie bewegen können, braucht es mehr als Schritte. Wir unterrichten von Anfang an, für Anfänger*innen ebenso wie weit fortgeschrittene Tänzer*innen, auch die Technik und die Musikalität der Standard- und Lateintänze: Fuß- und Schritttechnik, Rhythmus, Timing und Dynamik, Schwung und Twisting, Haltung und Shaping und anderes mehr, was werdende Tänzer*innen wissen und können sollten. Wir glauben daran, dass Tanzen noch mehr Freude macht, wenn man es richtig macht.

Weder „normale“ Tanzschule noch Tanzsportverein

Was wir anbieten, soll Freude machen, inspirieren, Menschen zusammenbringen und tänzerische Weiterentwicklung ermöglichen für Tanzende, die sich im Angebot der „normalen“ Tanzschulen ebenso wenig wiederfinden wie im strengen Turniertraining der Tanzsportvereine.
Viele von uns erzählen ganz ähnliche Geschichten: Davon, was man als Tänzer*in erst einmal wieder mühevoll verlernen muss, wenn man die Tanzschulkarriere absolviert hat, bevor daraus „schönes“ Tanzen wird, das sich gut anfühlt und auch gut aussieht. Davon, welches Glück es ist, an eine*n Tanzlehrer*in zu geraten, der mit den ersten Tanzschritten schon eine Idee vom „richtigen“ Tanzen vermittelt. Davon, wie „Tanzschultraumatisierte“, für die Walzer & Co. spießig und altbacken waren, schon in der ersten Tanzstunde bei DanceFirstBerlin das Gefühl hatten: Wenn DAS Tanzen ist, will ich mehr davon.

Vielfalt und Inklusion

Vielfalt (Diversity) und Inklusion sind uns wichtig: In unseren Gruppen sind wir frei zu tanzen, mit wem wir wollen. Wer führt und wer folgt entscheiden keine normativen Geschlechterrollen, sondern einzig und allein die Tanzenden selbst. Wir legen Wert darauf, dass Equality-Tanz eine wichtige Rolle spielt, ohne uns ausschließlich darauf festzulegen. Alle Paare sollen sich bei dancefirstberlin willkommen fühlen. Ausgrenzungen und Diskriminierungen haben bei uns keinen Platz.

Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit ist uns wichtig. Space-Sharing gehört deshalb zu unserem Konzept. Gerade in einer Stadt wie Berlin möchten wir keine Flächen blockieren. Darum teilen wir Räume mit anderen (Tanz-)Institutionen. So leisten wir nicht einen Beitrag zur Sustainability und knüpfen darüber hinaus auch neue Bande und ein weit verzweigtes Angebot an verschiedenen Standorten. Diese Angebote erstrecken sich über Berlin über Brandenburg bis zu internationalen Dance Camps. Wir unterstützen uns gegenseitig mit Fahrgemeinschaften und achten auf unseren ökologischen Fußabdruck.